Risikoöle
Bei diesen Peronengruppen besser nicht einsetzen



gefährliche Öle
Öle können besonders in unerfahrenen Händen Schaden anrichten.

bedenkliche Öle
Ätherische Öle, die unverträglich sein können, deshalb nur verdünnt und höchstens 14 Tage anwenden.

Alant
Amerikanisches Wintergrün
Arnika
Beifuß
Bergkiefer
Bittermandel
Bohnenkraut (bei Einnahme)
Boldo
Bucco
Cassie
Costus
Fenchel (Bitterfenchel)
Ginster
Heiligengarbe
Jaborandi
Kalmus
Kampfer (braun und gelb)
Kerbel
Meerrettich
Oregano
Poleiminze
Raute
Rehzunge
Sadebaum
Salbei ( bei Einnahme )
Sassafras
Senf
Steinklee
Thuja
Thymian ( rot )
Wermut
Wurmkraut
Wurmsamen
Zimt ( Rinde )



Ajowan
Anis
Baldrian
Basilikum ( exotisch )
Cascarilla
Cassie
Estragon
Eukalyptus ( bei Einnahme )
Gewürznelke
Hopfen
Kampfer ( weiß )
Koriander
Kurkuma
Lorbeer
Muskat
Nachthyazinte
Petersilie
Schwarzer Pfeffer
Spanischer Salbei
Sternanis
Tagetes
Terpentin
Thymian ( weiß )
Virginia Zeder
Wacholder
Westindischer Lorbeer
Wirbeldoost
Ysop
Zimt ( Blatt )



hautreizende Öle
Öle, die besonders in hoher Kozentration die Haut reizen können.

empfindliche Haut
Manche Öle verursache Reizungen oder allergische Reaktionen, nur bei Menschen mit sehr empfindlicher Haut.

Ackerminze
Ajowan
Anis
Basilikum
Borneol
Eukalyptus
Gewürznelke
Ingwer
Kajeput
Kiefer
Knoblauch
Kümmel
Kurkuma
Nelkenpfeffer
Petersilie
Pfefferminze
Schwarzer Pfeffer
Sumpfkiefer
Thymian
Virginia Zeder
Zimt ( Blatt )
Zitrone

Baldrian
Basilikum
Benzoe
Cananga
Hopfen
Ingwer
Jasmin
Kamille ( R + E )
Kiefer
Knoblauch
Kurkuma
Litsea
Liebstöckel
Lorbeer
Mastix
Minze
Orange
Perubalsam
Schaafgabe
Styrax
Sumpfkiefer
Teebaum
Thymian ( weiß )
Tolubalsam
Vanille
Virginia Zeder
Ylang-Ylang
Zitrone
Zitronengras ( Lemongras )
Zitronenmelisse
Zitronenverbene


Phototoxische Wirkung
Sie verursachen auf der Haut eine Verfärbung, wenn diese dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt wird.

Schwangerschaft
Diese Öle sind in der Schwangerschaft ganz zu meiden.

Bergamotte
Engelwurz
Ingwer
Kreuzkümmel
Limette
Liebstöckel
Mandarine
Orange
Verbena
Zitrone


Ajowan
Anis
Bsilikum
Engelwurz
Estragon
Fenchel ( süß )
Gewürznelke
Kreuzkümmel
Liebstöckel
Lorbeer
Majoran
Muskat
Muskatellersalbei
Myrrhe
Petersilie
Schlangenwurz
Selleriesamen
Spanische Salbei
Sternanis
Thymian ( weiß )
Wacholder
Wirbeldost
Ysop
Zeder
Zimt
Zistrose
Zitronengras ( Lemongras )
Pfefferminze ( erste 4 Schwangerschaftsmonate )
Rose              ( erste 4 Schwangerschaftsmonate )
Rosmarin       ( erste 4 Schwangerschaftsmonate )



Bluthochdruck
unbedingt meiden.

Epilepsie
unbedingt meiden.

Rosmarin
Salbei
Ysop
Thymian

Fenchel ( süß)
Rosmarin
Salbei
Ysop


Diabetes
unbedingt meiden.

Wechselwirkungen
bei gleichzeitiger homöopatischer Behandlung.

Engelwurz

Eukalyptus
Pfefferminze
Kampfer
Schwarzer Pfeffer



   
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung